© 2020 Theaterbühne Meitingen e.V.

Aktuelles

Hilferuf: Matthias Mark kämpft gegen Blutkrebs

Liebe Theaterfreunde, vor genau einem Jahr haben wir drei Tage vor der geplanten Premiere die Theatersaison im Frühjahr 2020 abgesagt, nun um ehrlich zu sein, dachten wir an eine Verschiebung von einigen Wochen. Nun hat uns das Corona-Virus im Griff. Lockdown, Abstand halten, Homeschooling, Homeoffice, Maskenpflicht, Inzidenzwert, Impfungen, Theater spielen ist in weite Ferne gerückt. Wir arbeiten zwar im Hintergrund bereits an Konzepten, wie die ersten Aufführungen wieder statt finden können, aber auch für 2021 sehen wir dafür noch keine Möglichkeiten… Und dann bekommen wir die Nachricht, dass unser Mitglied Matthias Mark an Leukämie erkrankt ist. Und auf einmal werden wir daran erinnert, dass es neben Corona auch noch andere Dinge gibt, die unsere Sicht auf die eigene Situation wieder in ein anderes Licht rücken. Von einem Tag auf den anderen war für Matthias und seine Familie alles anders, Inzwischen hat er die zweite Chemotherapie hinter sich, allerdings hat sich gezeigt, dass er nur mit einer Stammzellenspende vollkommen gesund werden kann. So beginnt also die Suche nach der oft zitierten ‚Stecknadel im Hauhaufen‘, einem genetischen Zwilling, mit dem er die größtmögliche genetische Übereinstimmung hat. Seine Familie ist mit der DKMS in Kontakt getreten, die Aktion ‚Matthias Mark‘ läuft in diesen Tagen an. Unser Bürgermeister, Dr. Michael Higl, hat dafür die Schirmherrschaft übernommen und bittet daher ganz herzlich: „Lassen Sie sich typisieren! Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch, der zwischen 17 und 55 Jahren alt ist und nicht bereits bei der DKMS oder einer anderen Datei registriert ist, Stammzellspender werden. Es bedarf nur einiger Klicks und ein paar Minuten Zeit, um sich registrieren zu lassen und möglicherweise Lebensretter zu werden. Die Typisierung tut nicht weh: Sie erhalten nach der Online- Anmeldung per Post ein Wattestäbchen, nehmen selbst einen Wangenabstrich und schicken diesen an die DKMS zurück. Wenn Sie bereits typisiert sind, können Sie die Aktion finanziell unterstützen, ein Spendenkonto wird eingerichtet. Alle näheren Informationen liefert die DKMS in den nächsten Tagen, wir stellen Sie umgehend auf unsere Homepage www.meitingen.de . Nochmals mein Appell an Sie: Unterstützen Sie die Suche nach einem Stammzellenspender für Matthias Mark. Ihm gelten meine besten Genesungswünsche, viel Kraft und Zuversicht für ihn und seine Familie.“ Auch von uns, Matthias, lass Dir den Mut nicht nehmen, du schaffst das!!! Deine Vorstandschaft
Theaterbühne Meitingen e.V.
Wer Matthias kennt, der weiß, dass er immer zur Stelle ist, wenn jemand Hilfe benötigt. Er setzt sich mit Leidenschaft, beruflich wie auch privat, für die Sorgen und Belange seiner Mitmenschen ein. Doch nun ist Matthias selbst auf Hilfe angewiesen. Vor wenigen Wochen hat er die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs erhalten! Es steht fest, dass der 48-Jährige zum Überleben eine Stammzellspende benötigt. Seine Frau Tanja und sein Sohn Sebastian geben ihm viel Kraft und Rückhalt. Für sie will er stark sein und den Krebs besiegen. Deshalb bittet Matthias: „Die Diagnose hat mir regelrecht den Boden unter den Füßen weggezogen. Doch Aufgeben ist für mich keine Option. Ich werde kämpfen, aber alleine schaffe ich es nicht: Lass dich bitte online registrieren. So kannst du mir und anderen Erkrankten eine zweite Chance auf Leben geben.“
© 2020 Theaterbühne Meitingen e.V.

Aktuelles

Hilferuf: Matthias Mark kämpft gegen

Blutkrebs

Liebe Theaterfreunde, vor genau einem Jahr haben wir drei Tage vor der geplanten Premiere die Theatersaison im Frühjahr 2020 abgesagt, nun um ehrlich zu sein, dachten wir an eine Verschiebung von einigen Wochen. Nun hat uns das Corona-Virus im Griff. Lockdown, Abstand halten, Homeschooling, Homeoffice, Maskenpflicht, Inzidenzwert, Impfungen, Theater spielen ist in weite Ferne gerückt. Wir arbeiten zwar im Hintergrund bereits an Konzepten, wie die ersten Aufführungen wieder statt finden können, aber auch für 2021 sehen wir dafür noch keine Möglichkeiten… Und dann bekommen wir die Nachricht, dass unser Mitglied Matthias Mark an Leukämie erkrankt ist. Und auf einmal werden wir daran erinnert, dass es neben Corona auch noch andere Dinge gibt, die unsere Sicht auf die eigene Situation wieder in ein anderes Licht rücken. Von einem Tag auf den anderen war für Matthias und seine Familie alles anders, Inzwischen hat er die zweite Chemotherapie hinter sich, allerdings hat sich gezeigt, dass er nur mit einer Stammzellenspende vollkommen gesund werden kann. So beginnt also die Suche nach der oft zitierten ‚Stecknadel im Hauhaufen‘, einem genetischen Zwilling, mit dem er die größtmögliche genetische Übereinstimmung hat. Seine Familie ist mit der DKMS in Kontakt getreten, die Aktion ‚Matthias Mark‘ läuft in diesen Tagen an. Unser Bürgermeister, Dr. Michael Higl, hat dafür die Schirmherrschaft übernommen und bittet daher ganz herzlich: „Lassen Sie sich typisieren! Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch, der zwischen 17 und 55 Jahren alt ist und nicht bereits bei der DKMS oder einer anderen Datei registriert ist, Stammzellspender werden. Es bedarf nur einiger Klicks und ein paar Minuten Zeit, um sich registrieren zu lassen und möglicherweise Lebensretter zu werden. Die Typisierung tut nicht weh: Sie erhalten nach der Online-Anmeldung per Post ein Wattestäbchen, nehmen selbst einen Wangenabstrich und schicken diesen an die DKMS zurück. Wenn Sie bereits typisiert sind, können Sie die Aktion finanziell unterstützen, ein Spendenkonto wird eingerichtet. Alle näheren Informationen liefert die DKMS in den nächsten Tagen, wir stellen Sie umgehend auf unsere Homepage www.meitingen.de . Nochmals mein Appell an Sie: Unterstützen Sie die Suche nach einem Stammzellenspender für Matthias Mark. Ihm gelten meine besten Genesungswünsche, viel Kraft und Zuversicht für ihn und seine Familie.“ Auch von uns, Matthias, lass Dir den Mut nicht nehmen, du schaffst das!!! Deine Vorstandschaft
Theaterbühne
Meitingen e.V.
Wer Matthias kennt, der weiß, dass er immer zur Stelle ist, wenn jemand Hilfe benötigt. Er setzt sich mit Leidenschaft, beruflich wie auch privat, für die Sorgen und Belange seiner Mitmenschen ein. Doch nun ist Matthias selbst auf Hilfe angewiesen. Vor wenigen Wochen hat er die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs erhalten! Es steht fest, dass der 48-Jährige zum Überleben eine Stammzellspende benötigt. Seine Frau Tanja und sein Sohn Sebastian geben ihm viel Kraft und Rückhalt. Für sie will er stark sein und den Krebs besiegen. Deshalb bittet Matthias: „Die Diagnose hat mir regelrecht den Boden unter den Füßen weggezogen. Doch Aufgeben ist für mich keine Option. Ich werde kämpfen, aber alleine schaffe ich es nicht: Lass dich bitte online registrieren. So kannst du mir und anderen Erkrankten eine zweite Chance auf Leben geben.“